NFS-Planet


 
Undercover

NFS Undercover Hands-On

Das neueste NFS-Spiel Need for Speed Undercover ist derzeit in Entwicklung und wird Ende November 2008 erscheinen. NFS-Planet war zu Gast bei EA Black Box in Vancouver und bekam eine Version des Spiels in die Hände, die so ziemlich der finalen Version entspricht. Lest in diesem Artikel (ergänzend zum First Look), was in Need for Speed Undercover auf euch zukommen wird:



Seiten: 1 | [2] | 3 | 4

Story / Karriere:

Wie der Name "Need for Speed Undercover" bereits andeutet spielt man einen Undercover Agenten. Man muss den Weg in die kriminelle Szene finden, anerkannt werden und das Syndikat infiltrieren. Um die Anerkennung des Syndikats zu erlangen muss man an Rennen teilnehmen, verschiedene Aufträge und Missionen erfüllen und natürlich auch schneller als die Polizei sein.

Das funktioniert soweit auch ganz gut, da es ja eine recht einfache Story ist, aber ich hätte doch gern mehr von der Geschichte gesehen. Ich konnte das Spiel 4-6 Stunden antesten, also kann ich nicht beurteilen, ob die Story noch intensiver wird, aber zu Beginn hätte ich mit ein bisschen mehr erwartet. Man sieht Zwischensequenzen, in welchen Cops miteinander sprechen, wird von Kontrahenten herausgefordert, aber man hat nie wirklich das Gefühl "ein Teil" der Geschichte zu sein. Es ist mehr ein Herumfahren von Rennen zu Rennen mit wenig Motivation dahinter.
Abgesehen davon, sind die Zwischensequenzen ganz nett. Man kann sehen, dass EA dieses Jahr viel Aufwand betrieben hat, die Sequenzen mit professionellen Schauspielern zu drehen (zB Maggie Q) und das Gedrehte dem Stil des Spiels anzupassen.

Der Karrieremodus besteht aus rund 200 Events, aber man muss wie gewohnt nicht alle schaffen, um die Story zu beenden. Die Karriere dauert schätzungsweise 12 Stunden, aber um 100 % zu schaffen wird man ca. 25 Stunden brauchen. Für die Langzeitmotivation steht uns noch der Multiplayer Modus zur Verfügung.

Grafik:

EA hat mit der Grafik in Undercover ziemlich gute Arbeit geleistet. Die Wagen haben einen erstaunlichen Detailgrad und zusammen mit dem Schadenmodell macht das Ganze einen ziemlich guten Eindruck. Man sieht die Reflektionen und so gut wie jedes Detail an dem Auto. Natürlich bezieht sich das großteils auf den Wagen des Spielers, aber auch die Cops und der Verkehr sieht gut aus. Es macht richtig Spaß in Polizeiwagen und den Verkehr zu krachen, um das Splittern und die Deformation der Wagen und herumfliegende Teile zu sehen.

Die Strecken sind ebenfalls sehr detailliert, zumindest so gut wie es die Leistung der aktuellen Engine zulässt. Die Straßen sind naß oder staubig, man sieht Risse im Belag und viele Objekte auf der Seite wie Straßenlichter, Bänke, Mülleimer etc. Nur die Bäume und Pflanzen sind nach wie vor ein Manko von NFS. Die meisten sehen leider ziemlich unfertig aus und sind nicht gerade ein Augenschmaus. Auf der anderen Seite, wen interessieren noch die Pflanzen, wenn man gerade mit 200 km/h die Straße hinunterbraust. ;)

Das Geschwindigkeitsgefühl in Undercover ist sehr gut umgesetzt - man fühlt richtig, wie man schneller und schneller wird. EA hat diesmal nicht zu sehr mit dem Motion Blur übertrieben. Er ist nur leicht an den Rändern des Bildschirms sichtbar, wo er nicht wirklich stört oder ablenkt, aber unterbewusst viel zum Geschwindigkeitsgefühl beiträgt. (Für die die es nicht wissen: Motion Blur nennt man den Effekt, wenn mit zunehmender Geschwindigkeit die Umgebung auf den Seiten verschwimmt.)
Das merkt man vor allem im Highway Battle Modus.

Allerdings muss ich dabei anmerken, dass ich nur die Xbox360 und Playstation 3 Version gespielt habe, also kann ich leider nichts zu PC, PS2 oder Handheld Versionen sagen. Subjektiv betrachtet war die Grafik auf der Xbox360 besser, aber das kann auch an den Monitoren liegen, die EA angeschlossen hat.

Schadensmodell:

Das Schadensmodell ähnelt jenem aus ProStreet. Das Auto kann komplett beschädigt werden, genauso wie die Polizeiwagen und Verkehr. Der einzige Unterschied ist, dass der eigene Wagen mehr Schaden einstecken kann, als die Polizei oder die anderen Verkehrsteilnehmer. Das eigene Fahrzeug übersteht die schlimmsten Unfälle nur mit leichten Blessuren, während hingegen die anderen involvierten Autos längst Schrott sind.
Es gibt zahlreiche Objekte am Streckenrand, wie Straßenlaternen, Bänke, Mülleimer etc., allerdings haben die nur geringen Einfluss auf das Fahrverhalten des Autos. Wenn man allerdings in einem Truck oder Bus crasht, kann man sich sicher sein, dass das Rennen gelaufen ist. ;)
Der Schaden hat seine Grenzen, d.h. man sieht keine explodierenden Wagen und es ist ziemlich schwierig, dass von einem Wagen die Teile abfallen. So kann es passieren, dass man für einige Zeit mit offener Motorhaube oder Kofferraum fährt, was ein bisschen unrealistisch wirkt.

Der Schaden ist rein optisch und hat keinen Einfluss auf die Leistung des Wagens. Manche mögen das vielleicht gut finden, andere finden das nicht. Ich hätte ehrlich gesagt schon gerne gesehen, dass der Wagen langsamer oder schwieriger zum Steuern wird, je mehr er beschädigt ist. Auf der anderen Seite, würde das das Gameplay ziemlich drastisch verändern, weil man ziemlich oft mit den Cops zusammenstößt. Wenn der Wagen nichts aushält, würde man zB Straßensperren eher meiden und umfahren, als direkt durch zu brausen. ;)

Eine weitere Sache ist die Reparatur der Wagen: es gibt keine! Sobald man ein Rennen beendet oder der Polizei entkommen ist, repariert sich das eigene Auto von selbst und ist so gut wie neu. Meiner Meinung nach ist das ein wenig verwirrend, da es rücksichtsloses Fahren fördert und man keinerlei Bestrafung für seinen Fahrstil bekommt. Sogar wenn man einen Totalschaden hat, gibt es keine weiteren Auswirkungen, außer dass man das Rennen verloren hat. Den Schaden in Undercover gibt es wirklich nur aus optischen Gründen - die Missionen und Takedown-Modi mal beiseite gelassen ;).



Seiten: 1 | [2] | 3 | 4


- Shocker


Über NFS Undercover könnt ihr auch in unserem Forum diskutieren:

- Diskussionsforum

Weiteres Material:

- First Look
- Screenshots
- Videos
- Wallpaper

Neben unserem Hands-On Artikel gibt es natürlich auch Previews von anderen Fanseiten, die ebenfalls an dem Community-Event bei EA Black Box teilgenommen haben. Um mehr Meinungen über NFS Undercover zu lesen, möchten wir euch diese Artikel ebenfalls empfehlen:

- NFS Undercover Preview @ NFSUnlimited
- NFS Undercover Preview @ NFSCars
- NFS Undercover Preview @ NFS.com Boards


» Need for Speed Undercover (PC-DVD) bei Amazon vorbestellen
» Need for Speed Undercover (Xbox 360) bei Amazon vorbestellen
» Need for Speed Undercover (Playstation 3) bei Amazon vorbestellen
» Need for Speed Undercover (Playstation 2) bei Amazon vorbestellen
» Need for Speed Undercover (Wii) bei Amazon vorbestellen
» Need for Speed Undercover (Nintendo DS) bei Amazon vorbestellen
» Need for Speed Undercover (PSP) bei Amazon vorbestellen









Consolero.at

Speedmaniacs

Highlights
Shop
Community
Partner
NFS-Planet & all Content is © 2000-2014 by NFS-Planet
Do not copy content or images without our permission.

This site is not endorsed by or affiliated with Electronic Arts, or its licensors.
Trademarks are the property of their respective owners. Game content and
materials copyright Electronic Arts Inc. and its licensors. All Rights Reserved.

This page has been created in 0.01 seconds.

powered by Host Europe